Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie bitte hier!

2. Newsletter Mai 2012 (zum Newsletter-Archiv)

Aufruf zum Sozialismus!

»Heute ergeht der Aufruf zum Sozialismus an alle. Es ist eine riesengroße unauslöschliche Schande der Zeiten, daß um des Profits willen gewirtschaftet wird, statt für die Notdurft der in Gemeinden geeinigten Menschen.« Dieses Zitat von Gustav Landauer ist über 100 Jahre alt. Und dennoch hochbrisant. Der Staat schützt und unterstützt notleidende Banken, das Bürgerrecht auf Demonstrationen wird indes eingeschränkt. Wo steuert Europa dieser Tage hin? Unsere Literaturempfehlungen wollen Wege aus der Krise zeigen. Und zwischendurch, damit Zeit zum Atmen bleibt: die Neuauflage von »Phyto-Inhalation«, »Das Waldgarten-Prinzip« und ein »Sternchentanz«.

Viel Kraft wünscht
Ihr Team vom Syntropia Buchversand

Aufruf zum Sozialismus.
Mit einem Vorwort von Dr. Michael Günther

Von Landauer, Gustav

Auch als erhältlich.

Ungeheuer scharfsinnig analysiert Gustav Landauer in dieser Schrift den Kapitalismus und dessen negative Auswirkungen für Mensch und Gesellschaft. Drei Hauptursachen der »wirtschaftlichen Sklaverei« klagt er an: das Bodeneigentum, die Unverbrauchbarkeit des Geldes sowie den Profit. Von der Theorie des marxistischen Sozialismus grenzt sich Landauer hingegen deutlich ab. Wo Marx einen mächtigen Staat fordert, der die Organisiation und Verteilung der Produktionsgüter übernimmt, setzt Landauer auf den Geist der Gemeinde und das Bewußtsein des Einzelnen zum Wohle aller. Hier zeigt sich ganz klar der Geist des sozialistischen Anarchismus. Landauers bedeutende Schrift wird eingeleitet von einem ausführlichen Vorwort von Dr. Michael Günther. [zum Buch]

Das Waldgarten Prinzip. In Gemeinschaft auf drei Ebenen pflanzen - naturnah, effizient und ertragreich

Von Waser, Silvio

Ein paradiesisch schöner Garten: Sich von reifen Früchten und Kräutern bedienen, Gemüse essen, Tiere beobachten, wunderschöne Seerosen und sonstige Blumen betrachten, ab und zu die Seele baumeln lassen. Ohne ständig darin arbeiten zu müssen. Ohne Sorge um die Pflanzen. Wäre das nicht wunderbar? Überlassen Sie es der Natur, die meiste Arbeit zu tun. Greifen Sie nur gelegentlich und behutsam regulierend ein. Das Waldgarten-Prinzip zeigt den Weg, wie jeder, auch in kleinen Gärten, solch ein Paradies umsetzen kann. [zum Buch]

Phyto-Inhalation. Heilkräuter und Vaporizer. Eine Einführung in die Technik sanfter Inhalation

Von Fuchs (Hg.), Frank

Neuauflage! Die Kraft der Kräuter wird schon seit langer Zeit in allen Kulturen genutzt: als Tee, in Salben und Pillen. Einige Kräuter werden geraucht, manche inhaliert. Rauch ist immer ungesund, Dampfinhalation oft mühsam, beide Methoden gehen zudem verschwenderisch mit dem Pflanzenmaterial und den Wirkstoffen um. Mit einem guten Vaporizer lösen sich die gewünschten Wirkstoffe bei einer spezifisch einstellbaren Temperatur aus dem Pflanzenmaterial, so dass man zu fast 100 % rauchfrei inhalieren kann. Dieses schöne Buch geht nicht nur auf die Geschichte der Inhalation und der verbundenen Heilung durch Rauch, Duft und Atem ein, es beschreibt auch sehr detailliert viele verschiedene Pflanzen mit ihren Wirkungen und der richtigen Verwendung im Vaporizer. Autoren-Video auf unserer Buchseite! [zum Buch]

Sternchentanz. Eine Kindergeschichte

Von Chappuis, Eliane

Schauspielerin, Model und Sängerin Eliane Chappuis legt mit »Sternchentanz« ihr erstes Buch vor! Zwei Seesterne sind von der Sehnsucht erfüllt, ein funkelndes Leben wie die Sterne am Nachthimmel zu führen. Kann ihnen die Zaubermuschel diesen Wunsch erfüllen? Doch wie lässt sie sich nur öffnen? Singen, Tanzen – sogar Magie bringt die beiden nicht weiter. Eigentlich haben sie schon längst aufgegeben … doch wenn man ganz fest an seinen Traum glaubt, kann er wahr werden! Anhand der zahlreichen farbigen Illustrationen von Luong Kinh Huy entfaltet die Geschichte ihren ganzen Zauber. Jetzt lieferbar! [zum Buch]

Tödliche Ernte. Wie uns das Agrar- und Lebensmittelkartell vergiftet

Von Rickelmann, Richard

Wussten Sie, dass Tiere viermal so viele Pharmazeutika zu sich nehmen wie Menschen? Und dass die Landwirtschaft mehr Staats-Milliarden kassiert als marode Banken? Ein Kartell aus Großmästern, Futtermittel-, Gentechnik- und Lebensmittel-Multis hat ein System des Überflusses geschaffen. Es kassiert Steuergelder für Lebensmittel, die dann im großen Stil weggeworfen werden. Dieses Buch zeigt das skrupellose Streben nach Macht und Profit, enthüllt die mafiösen Strukturen einer Branche und nennt die Verantwortlichen. Der Autor seziert den Filz beim Bauernverband und den Zulieferern, bei vermeintlichen Verbraucherschutzbehörden und angeblich unabhängigen Forschern und Instituten. Ein erschreckender Blick hinter die Kulissen einer Branche, die mächtiger ist als die Politik. [zum Buch]

Der letzte Souverän und das Ende der Freiheit. Internationale Politik und bürgerliche Rechte

Von Kunz, Johannes B.

Nur die intakte staatliche Souveränität vermag die Freiheit und den Wohlstand der Bürger zu gewährleisten. Jeder Souveränitätsverlust kommt deshalb einem Verlust an individueller Freiheit und Wohlstand gleich. Johannes B. Kunz erläutert den Zusammenhang zwischen Souveränität und Freiheit bzw. Demokratie. Er sieht die staatliche Souveränität durch die Machtpolitik, die internationalen Organisationen, den heutigen humanitären Interventionismus und die Europäische Union gefährdet. Der Autor setzt die Souveränität auch in Bezug zur Globalisierung und zeigt Wege auf, wie sie gewahrt werden kann. Obwohl er außereuropäische Entwicklungen ausführlich bespricht, wird dem deutschen und dem schweizerischen Souveränitätsverständnis viel Platz eingeräumt. Johannes B. Kunz hat die deutsche Wiedervereinigung in offizieller Funktion in Bonn miterlebt. [zum Buch]

Zerschlagt die Banken. Entmachtet die Finanzmärkte. Eine Streitschrift

Von Hickel, Rudolf

Die Großbanken haben aus der Finanzkrise 2008 nichts gelernt. Sie nutzen ihre Macht, um die Politik zu manipulieren und blockieren wichtige Regulierungen. Rudolf Hickel fordert gerade wegen der besonderen Stellung der Banken im Wirtschaftssystem eine echte demokratische Kontrolle. Die aggressiven, teils virtuellen, von der realen Wirtschaft entkoppelten Finanzmarktprodukte, die das gesamte Wirtschaftssystem und sogar Staaten bedrohen, müssen eingeschränkt, besser noch verboten werden. Geschäftsbanken und das verhängnisvolle Investmentbanking müssen getrennt werden. Wenn die Banken sich darauf nicht einlassen, müssen sie verstaatlicht werden. Die Entmachtung der Banken ist für Hickel eine notwendige Konsequenz zur Rückgewinnung des Primats der Politik über die Unternehmenswirtschaft. [zum Buch]

Das politische Italien. Gesellschaft, Wirtschaft, Politik & Kultur

Von Frech, Siegfried u. Kühn, Boris (Hrsg.)

Italien ist für viele Deutsche noch immer der Ort romantischer Sehnsüchte und Urlaubsland schlechthin. Gleichzeitig besteht ein, teils von resistenten Vorurteilen geprägtes, Bild von einem chaotischen, instabilen und unzuverlässigen (politischen) Partner fort. Nicht zuletzt die Gastarbeiter , deren Träume von Arbeit und Wohlstand im reichen Musterland Deutschland nicht selten von Integrationsproblemen enttäuscht wurden, haben ein Stück Italien nach Deutschland gebracht und die beiden Länder noch enger miteinander verknüpft. Autorinnen und Autoren aus Italien und Deutschland beleuchten zentrale Aspekte der historischen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklung Italiens und nähern sich dem komplexen Bild eines heterogenen und widersprüchlichen Landes an. [zum Buch]

Das Kalb vor der Gotthardpost. Zur Literatur und Politik der Schweiz

Von Matt, Peter von

Peter von Matt liebt die Schweiz, ein Land zwischen Idylle und Globalisierung, zwischen alpiner Tradition und Hightech-Tunnel. Reich an Bildern und Weisheit, mit Witz und kämpferischer Vehemenz wirft er aber auch einen kritischen Blick auf die Gesellschaft: Auf ihren schludrigen Umgang mit der Sprache oder die Abschottung gegen Einwanderer. Mit deutschen Literaten wie Friedrich Schiller oder Max Frisch im Blick liest er Politik und Landsleuten seiner Heimat die Leviten. Dieses Buch führt uns vor Augen, dass und warum die Beschäftigung mit Literatur mitten ins Herz des Bewusstseins eines jeden Staatsbürgers trifft. [zum Buch]

Revolution 2.0. Wie wir mit der ägyptischen Revolution die Welt verändern

Von Ghonim, Wael

Mit verbundenen Augen saß Wael Ghonim, Marketingchef von Google, 12 Tage im Gefängnis der ägyptischen Staatspolizei. Kaum war er wieder frei, wurden ihm vor laufender Kamera Bilder von getöteten Demonstranten gezeigt. Er brach in Tränen aus. Der Widerstand hatte ein neues Gesicht. Zum ersten Mal erzählt Ghonim von seinem Kampf gegen die ägyptische Regierung nach der Ermordung des Bloggers Khaled Said. Während der Protestbewegung gegen Präsident Mubarak gründete er die Facebook-Gruppe »We are all Khaled Said«, wo er zu Demonstrationen gegen das Regime aufrief. Zwei Wochen später trat Mubarak zurück. Wael Ghonim erklärt, warum eine Revolution in Ägypten unausweichlich war und was man daraus lernen kann: Er liefert die Blaupause dafür, wie wir Dinge verändern können bis zur Revolution 2.0. [zum Buch]

Eine Welt? Sprachen, Schule und Politik in Europa und anderen Kontinenten

Von Cichon, Peter und Ehlich, Konrad (Hrsg.)

Die Umsetzung gelebter gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit und nicht nur die von Bildungsmehrsprachigkeit ist vor allem in Westeuropa mit einer schweren historischen Hypothek belastet, nämlich dem Konzept der monolingualen Staatsnation, das seit der Französischen Revolution und der deutschen Romantik die Sprachenpolitik und vor allem die Schulsprachenpolitik prägt. Es hat häufig den Blick für die unterhalb der dominierenden Staatssprache existierende multilinguale Wirklichkeit unserer Gesellschaften getrübt und zugleich deren soziale Konnotation geschwächt. Wie heute die ideelle und bildungspraktische Begegnung zwischen den europäischen Staatssprachen und den verschiedenen Regional-, Minderheiten- und MigrantInnensprachen aussieht, ist ein Schwerpunkt der geplanten Publikation. Kontrastiv dazu wird in einem zweiten Schwerpunkt über die Grenzen Europas hinaus nach Afrika, Asien und Lateinamerika geschaut, wo oft eine bereits seit langem bewährte Mehrsprachigkeitsdidaktik existiert. [zum Buch]

Politik des Herzens. Nachhaltige Konzepte für das 21. Jahrhundert. Gespräche mit den Weisen unserer Zeit

Von Lüpke, Geseko von

Dieses Buch besteht aus Interviews mit Politikern, Umweltschützern, Wissenschaftlern und anderen über deren Ideen für eine nachhaltige Umweltpolitik für das 21. Jahrhundert. Wie lange können wir so weitermachen, wie wir es machen? - Zu denen, die hier Antworten geben, gehören z.B. H. P. Dürr, J. Lovelock, R. Sheldrake, F. Capra, D. LaChapelle, E. Laszlo, B. Griffiths, M. Some und andere. Es geht um uns im Netz des Lebens als lebendiges System, die Erkenntnisse der Vergangenheit für die Zukunft und wie Ökologie mit Ökonomie vereinbar sein könnte, um spirituelle Ökologie und ökologisches Christentum. [zum Buch]